Raum für die Ärmsten

Der Strohhalm e. V. mit Vorsitzendem Josef Troidl baut ein Haus in der Metgebergasse um – vier Appartments für Bedürftige sollen entstehen.

Der Strohhalm finanziert sich ausschließlich von Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Durch die kräftige finanzielle Unterstützung einiger Sponsoren, die namentlich nicht genannt werden möchten, ist es nun gelungen ein Haus in der Metgebergasse zu erwerben. Ohne deren Engagement wäre dieses Projekt nicht machbar gewesen. Aber auch für den Umbau der Wohnungn ist der Verein auf Spenden angewiesen. Man rechnet mit einer größeren Summe für den Ausbau der im Moment im Rohbau befindlichen Räume. In den nächsten Wochen wird die Vorstandschaft über die weiteren Schritte abstimmen. Möglichst bald soll dann mit dem Ausbau begonnen werden. Noch vor dem Winter sollen die Appartments bezugsfertig sein.