Hoher Spendenbetrag für den Strohhalm

Neben Josef Troidl (links) Frau Birgit Witzmann, Leiterin unserer Filiale im Donau-Einkaufszentrum, sowie Johannes Lechner, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Ostbayern eG

Die Kunden der Sparda Bank entschieden, wie das Geld aus der Treueaktion verteilt wird.

Viele Vereine und Einrichtungen spüren derzeit die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Josef Troidl,der Vorsitzende des Vereins Strohhalm e. V., Begegnungsstätte für Obdachlose und hilfsbedürftige Menschen konnte aus der Treueaktion der Sparda Bank einen hohen Spendenbetrag von Euro 10.200,00 entgegen nehmen. Wir finden Wege und Mittel , um auch weiterhin für Hilfsbedürftige da zu sein, so Josef Troidl.

Bei der Scheckübergabe betonte Johannes Lechner, stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparda Bank Ostbayern eG, dass “die Spende Ausruck der Verbundenheit mit der Region und Wertschätzung für das vielfältige, ehrenamtliche Engagement der Menschen in Ostbayern ist”.

Auch im November gibt es Mittagessen im Strohhalm

Durch die neuerliche Verschärfung der Coronaregeln ist es uns leider nicht mehr möglich, das Mittagessen für unsere Gäste am Tisch zu servieren. Wir müssen nun wieder zu den Regeln zurückkehren, die wir schon im Juni praktiziert haben. Die Ausgabe des Mittagsessen im Strohhalm findet von Montag bis Samstag ab 11 Uhr “ to go “ statt. Das bedeutet, dass jeder Obdachlose und Bedürftige am Eingang des Strohhalms ein Essenspaket ausgehändigt bekommt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Strohhalms unterstützen Sie auch in diesen schwierigen Zeiten weiterhin mit einer warmen Mahlzeit. Diese Maßnahme gilt nun bis Ende November. Wie es danach weitergeht, werden wir sehen.

Auch unsere Kleiderkammer bleibt geöffnet. Sie können weiterhin benötigte Kleidung von Dienstag bis Freitag von 9 Uhr bis 12.30  abholen. 

Halten Sie sich auch weiterhin bitte an die Maskenpflicht und die Abstandsregelungen. Es ist auch zu Ihrem Schutz.